Springe zum Inhalt

Was helfen könnte, Episode 6: Hobbys

In dieser Folge sprechen wir über Hobbys als etwas, das so ziemlich der verkannteste Normalotake in Sachen Selbsthilfe nach traumatischen Erfahrungen ist.

Wozu sind Hobbys gut, welche Dinge helfen, sich eins für sich zu überlegen und wo verläuft die Grenze zur neoliberalen Selbstoptimierung und bezahlter Arbeit?

Das und mehr in dieser Folge, die wir mal ein bisschen anders gestaltet haben.
Schreibt uns gern, wie euch das gefällt.

2 Gedanken zu „Was helfen könnte, Episode 6: Hobbys

  1. Nick

    Hallo Hannah,

    Vielen Danke für diesen beitrag, er bestätigt ziemlich das was ich gerade mache. Ich habe denoch eine Frage. Kann ich diese episode z.B. meinen Eltern schicken, sodas die mich ein bischen mehr verstehen würden ? Im Grunde stehen die hinter mir und sind eine große Hilfe aber ich glaube die verstehen mich nicht so richtig (tu ich ja auch manchmal nicht), Oder ist das grundsätzlich eine blöde Idee ?
    Ist kein Problem wenn du da auch keine Anwort drauf weisst, aber ich dachte vielleicht hast du ja erfahrung mit so etwas.
    Liebe Grüße,

    Nick

    Antworten
    1. Rosenblatts

      Hey Nick
      Du kannst du Folge gern weitersenden.
      Wir denken, dass, wenn du glaubst, dass es helfen könnte, das auf jeden Fall einen Versuch wert ist - viel Erfolg dabei!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.