Springe zum Inhalt

Grounding Techniken

In dieser Episode sprechen wir wieder mit einer Podcast-Gästin, diesmal mit Theresa, die unter dis-sos.com zu verschiedenen Aspekten der Selbsthilfe bei dissoziativen Störungen bloggt.

Wir haben die Möglichkeiten in die Kategorien "Raum", "Zeit" und "Körper" eingeteilt - über die Kapitelmarken kannst du einfach direkt ansteuern, welche Kategorie dich interessiert.

shownotes:

 

 


Dir gefällt dieser Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank

3

Was bisher geschah - Was sich in den letzten Jahren verändert hat

Wir wurden nun öfter gefragt, was sich für uns seit der Diagnosestellung und darüber hinaus verändert hat. Nun besprechen wir einige der Aspekte.

 

shownotes:
Podcastepisode "die Anfänge"

"Denkmomente | Mein Leben mit Autismus" (Blog)

Podcasterwähnung im Magazin "DRAN" (PDF)

 


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank

2

"red flags" in der Psychotherapie

In dieser Episode sprechen wir über mögliche Anzeichen für problematische Grenzübertritte und insgesamt schlechte Psychotherapie.
Wie immer geht es hier um unsere persönlichen Erfahrungen.

Wenn du dir unsicher bist, ob in deiner Psychotherapie etwas passiert, das nicht in Ordnung ist, suche dir eine kompetente Ansprechperson dazu.
--> Liste der Anlaufstellen von Pro Psychotherapie e.V.
Häufige Fragen zu Beschwerdemöglichkeiten werden auch auf der Seite des deutschen institut für Psychotraumatologie aufgeführt und auf der Seite der ostdeutschen Psychotherapeutenkammer

shownotes:


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

die Therapie der DIS

In dieser Episode sprechen wir über die Therapie der DIS.
Wir gehen dabei genauer auf das 3-Phasen-Modell der Traumatherape ein, googlen live nach der BASK-Methode und bringen die Theorie ein wenig mit der Realität in Zusammenhang.

Wie immer versuchen wir, viel Inhalt in wenig Zeit zu bringen - einige Aspekte werden in späteren Episoden noch genauer besprochen.

 

Quellen:

ergänzend zum Kurzausflug über das BASK-Modell und konkretem Vorgehen in der Traumatherapie: Alexander Korittko Trauma und Körper: der Körper merkt sich alles

 


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

1

eine Beispiel-Yogastunde von Traumacenter traumasensitivem Yoga (TCTSY)

 

TCTSY-Facilitator Brigitte Löwenbrück leitet in diesem Bonustrack eine Yogastunde an. Dieser Bonustrack ist eine Ergänzung der 11. Episode "Was helfen könnte".

6

Traumacenter traumasensitives Yoga - mit Brigitte Löwenbrück

In dieser Episode erfahrt ihr und wir einige Hintergründe zu Traumacenter traumasensitivem Yoga.
Es geht darum, was das überhaupt ist, welche Möglichkeiten es eröffnet und welche Zugänge zu körperlichen Selbsterfahrung diese Yogaform bietet, aber auch um die Frage, wieviel es mit dem Lifestyle "Yoga" gemeinsam hat.

shownotes:

Danke an alle Unterstützer_innen über Steady. Ihr habt diese Folge praktisch finanziert.

 


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

wie wir Rosenblätter funktionieren

In dieser Folge bringen wir unsere Einleitung zu ihrem Ende.
Wir beschreiben Aspekte unserer Funktion und wie wir in manchen Bereichen des Lebens funktionieren.
Außerdem erklären wir noch einmal, warum wir das so machen und inwiefern wir durch unsere Struktur immer wieder Probleme mit ressourcenorientierten Ansätzen bekommen.

Wir enden offen, weil wir noch in der Auseinandersetzung sind.
Weitere Folgen hängen davon ab, welchen Input wir in der nächsten Zeit zu der Thematik bekommen.

 

Shownote
"dissoziative Identitätsstörung - valides und dennoch reformbedürftiges Konzept" - U. Gast (Lesepost, Google-Link)

 

Text zur Folge als PDF
(Achtung - diesmal fehlt in dem Text ein ganzer Absatz, der im Podcast gesagt wird. Das tut mir sehr leid, aber ich kann keine Transkriptionen leisten)

Dir gefällt dieses Podcast?
Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

ein Spaziergang

In dieser Folge nehmen Hannah euch mit auf einen Spaziergang und skizzieren, worum es in diesem Format gehen wird. Sie beschreiben ihr Schema, nachdem sie ihre Hilfsmittel einordnen und anwenden, beschreiben Faktoren des Vieleseins, die manchmal den Weg zu hilfreichen Übungen und Skills versperren oder erschweren können und was ihnen geholfen hat.

Wenn ihr etwas beitragen möchtet, seid ihr eingeladen das zu tun.

 

Dir gefällt dieses Podcast?
Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

7

[aufgrund technischer Probleme derzeit nicht verfügbar]

In dieser Folge antworten wir auf eine Hörer_innenfrage danach, welche äußeren Umstände und Infrastrukturen es braucht, um eine Trauma_Therapie gut in nutzen zu können.

Was sich als eine Frage darstellte, die einfach zu beantworten ist, entpuppte sich dann doch als ein vielschichtiges Thema.

 

Shownotes:

Tagung "Nach der Gewalt"
Podcast zum Thema "Scham" (WDR 5 "Neugier genügt")

4

"Wie lange denn noch?" vs. "Ist es so schlimm?"

in dieser Episode geht es um Phrasen wie "Wie lange willst du denn noch Traumatherapie machen?" oder "Ist jetzt nicht mal langsam genug?".
Wir fragen uns, was dahinter steht, erzählen, wie wir über unsere therapeutische Auseinandersetzung denken und was wäre, wenn uns jemand nicht mit so einer Frage begegnen würde.

 


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank