Springe zum Inhalt

"innere Kommunikation"

In dieser Folge sprechen wir darüber, wie sogenannte "innere Kommunikation", etwas Fachwissen und viel Zeit zu einer anerkennenden Haltung sich selbst und dem eigenen Inneren führen können.

Die Episodenzahl wurde falsch eingesprochen - aber unsere Erkältung ist schon wieder zu gut, um sie noch einmal neu einzusprechen, ohne, dass es auffällt.
Sorry ^__^''

Ab sofort könnt ihr Viele-Sein auf Steady mit kleinen monatlichen Geldbeträgen unterstützen. Wir nutzen diese Unterstützung um die technische Infrastruktur des Podcast zu finanzieren, Reisen zu Interviewpartner_innen zu machen und uns vielleicht auch irgendwann mal einen Bonbon von der Arbeit kaufen zu können.

Alle Infos und Optionen findet ihr auf unserer Steady-Seite.
Kommentare und die Bankdaten, um uns mit einem Dauerauftrag auf unser Spendenkonto bei unseren Unterstützer_innen von Lara e.V. Berlin, zu unterstützen, findet ihr hier.

shownotes:
Ein Format von Vielen, Episode 10
Vielzimmerwohnung
Was helfen könnte "Hobbys"
"Viele-Sein" bei Steady unterstützen
credit for the music in this production: Roger That "Beautiful Wonderful Life"

1

Routinen

In dieser Episode geht es darum, sich über Routinen und ihre Auswirkungen Gedanken zu machen. Wir teilen außerdem, wie wir uns neue Routinen stricken bzw. alte umändern.

5

Realisation und Widersprüche

Das Nord-Süd-Gefälle, der Podcast mit den kleinen Unterschieden von Dotti und Jörn

In dieser Episode sprechen wir darüber, welche Rolle unser Vielesein in unser Partner_innenschaftlichen Beziehung mit dem Freund spielt und gehen dabei auch auf die spezielle Rolle von Kinderinnens ein.

6

Feste feiern

In dieser Episode sprechen wir darüber, welche neuen Zugänge man sich nach erlebter organisisierter ritueller Gewalt zu Feiertagen erarbeiten kann und oft auch muss.
Wir gehen der Frage nach, warum Menschen überhaupt feiern und wie man sich an Feierlichkeiten insgesamt herantasten kann.

Wir waren uns nicht einig darüber, wann wir diese Episode hochladen, ob am Karfreitag oder am Ostersamstag - jetzt ist es der Karfreitag geworden. Nächstes Mal wirds wieder unverwurschtelter, versprochen!

shownotes

2

In dieser Episode sprechen wir darüber, was die Verschiedenheit in Vielen sein kann und was das für eine Integration ins gemeinsame Leben bedeuten könnte.

Text zur Folge als PDF

8

In dieser Folge sprechen wir über das, womit alle anderen Podcastenden überhaupt erst einmal anfangen. Nämlich, worum es bei "Viele Sein" geht, warum wir podcasten, wie alles begann und wo wir mit dem Projekt hinwollen.

Kritik und Liebesbriefe wie immer gern in die Kommentare

8

Hallo und herzlich Willkommen zur 34 sten Episode "Viele-Sein"

diesmal beginnen wir an dem Moment, in dem Trost eine Rolle spielt und die Tragweite des "untröstlich seins" sehr bewusst wird.

Es geht darum wie man sich mit dem Bewusstsein um die eigene Gewaltbetroffenheit zu Trost verhilft. Ob das überhaupt geht - und was genau braucht es eigentlich um Trost zu empfinden?

Shownotes

"Alles steht Kopf"
"Trotz allem"

3

"(Wozu) Ist es gut all das zu wissen?"

In dieser Episode widmen wir uns dem Umgang und therapeutischen Arbeiten an dissoziativer Amnesie. Wir beschreiben unsere Zugänge und Strategien, um bestehende Lücken zu füllen und sich einer eigenen Wahrheit zu nähern.

Wir möchten gerne noch einmal darauf hinweisen, dass "Viele-Sein" auf Spenden zur Deckung der Hostinggebühren und der technischen Weiterentiwcklung angewiesen ist. Unsere Spendenkontodaten findet ihr hier.
Die einfachste Dauerunterstützung ist die Weiterverbreitung dieses Podcast, eine Bewertung bei Spotify und wo auch immer ihr und hört, aber auch uns zu erzählen, wie ihr das Podcast findet.
Habt ihr Themenwünsche? Fragen zum Thema?
Alles hilft uns, um unsere Arbeit zu verbessern.

3

Hallo und herzlich Willkommen zur 29 sten Episode "Viele-sein"

Diesmal geht es um Kraft, Energie, Nerven haben - oder nicht (mehr) haben.

Wie gehen wir mit traumabedingter Über- oder Unterregung um und was hilft uns?

All das und mehr in einer Episode, die trotz technischer Probleme entstanden ist.
Wieder bitten wir um Verständnis dafür - wir sind nachwievor bemüht Lösungen zu finden unsere Aufnahmen zu verbessern.