Springe zum Inhalt

5

Hallo und herzlich Willkommen zur 33sten Episode "Viele-Sein"

in dieser Episode sprechen wir über Forderungen.
Forderungen, die wir persönlich als Teil der Gruppe derer, die von (organisierter, sexualisierter)  Gewalt direkt betroffen sind und an die Strukturen in Deutschland richten.

Wir besprechen dabei unter anderem den Fonds sexueller Missbrauch im familiären Umfeld, das Opferentschädigungsgesetz und die problematischen Annahmen von Opfer-, Täter- und Zeug_innenschaft, die ihm zugrunde liegen.

Im Hausmeistereitrack dieser Episode bitten wir euch unter Anderem, um eure Ideen und Wünsche zur Dezemberausgabe "Viele-Sein", die auch in diesem Jahr eine ressourcenorientierte sein soll.

 

Shownotes:

Vorwissen

Fonds "sexueller Missbrauch" - Einzahlungsverweigerung der Länder

Sexualisierte Gewalt in der DDR

informative Texte und Folien zu sogenannten "Glaubwürdigkeitsgutachten"

Film "Spotlight"

Viktimisierung

zu Scham