Springe zum Inhalt

3

Was bisher geschah - Was sich in den letzten Jahren verändert hat

Wir wurden nun öfter gefragt, was sich für uns seit der Diagnosestellung und darüber hinaus verändert hat. Nun besprechen wir einige der Aspekte.

 

shownotes:
Podcastepisode "die Anfänge"

"Denkmomente | Mein Leben mit Autismus" (Blog)


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank

2

Solidarität

Was ist Solidarität und ist sie unter Gewaltbetroffenen besonders wichtig?
Wie sind wir miteinander solidarisch und welche Herausforderungen ergeben sich aus Ansprüchen solidarischen Handelns speziell für komplex traumatisierte Menschen?

Das und mehr besprechen wir in dieser Episode.

shownotes:
Lesung in Wien - Bonustrack #2

 


Dir gefällt dieses Podcast?

Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

6

Durchhalteparolen und Inspirationporn

In dieser Episode sprechen wr mal darüber, was hinter oft wohlmeinend klingenden Ermutigungs- und Durchhalteparolen an Menschen mit Traumafolgestörungen, an behinderte Menschen und andere Personengruppen, die mit Diskriminierungen leben und kämpfen müssen gerichtet werden, steht.
Wir sagen: Das gehört mit zur Gewaltpraxis des "Inspirationporn" und erklären warum.

 

shownote
Der Begriff "Inspirationporn" wurde von Stella Young geprägt.

 

_____

Dir gefällt dieses Podcast?
Unterstütze uns monatlich auf Steady oder einmalig mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto.

Vielen Dank!

 

credit for the music in this production: Ketsa "Life Illusions"

8

In dieser Folge sprechen wir über das, womit alle anderen Podcastenden überhaupt erst einmal anfangen. Nämlich, worum es bei "Viele Sein" geht, warum wir podcasten, wie alles begann und wo wir mit dem Projekt hinwollen.

Kritik und Liebesbriefe wie immer gern in die Kommentare

5

In dieser Folge sprechen wir darüber, wie sich Zweifel und Unwille zur Auseinandersetzung mit dem Viele sein und ritueller Gewalt auf unsere Art der Selbstvertretung auswirken.

Dabei kommen wir von Selbstdarstellung zu Selbstvertretung und zur Frage, was "gute Selbstvertretung" denn bedeuten könnte.

Außerdem bitten wir euch unter dieser Episode von euren Blogs, Webseiten und anderen Projekten, in denen ihr euch mitteilt zu erzählen. Wir würden gern zur Sichtbarkeit von Personen beitragen, die sich in eigener Sache selbst vertreten.

8

In dieser Folge sprechen wir über unsere frischen Eindrücke vom Kongress "nach der Gewalt - wir nehmen das Leben in die eigene Hand", ausgerichtet von Lichtstrahlen e.V. in Oldenburg.